Archiv der Kategorie: Grillen

Mach dein Kugelgrill mit PizzaRing zum Pizzaofen

Moesta-BBQ PizzaRing Pizzastein für Kugelgrill

Moesta-BBQ PizzaRing Pizzastein für Kugelgrill – Infos & Bewertungen (Amazon)

Alle Pizza Fans werden einen eigenen Pizzaofen im Garten lieben. Wer bereits einen guten Kugelgrill im Garten stehen hat, kann diesen schnell und einfach durch ein Pizzastein und Pizzaring in ein Pizzaofen verwandeln. Aber wieso ist der Pizzaring so wichtig? Reicht nicht einfach nur ein Pizzastein? Nein!

Pizzastein Test – Wieso Pizza auf Steinen?

Pizzastein Varianten Test Vergleich

Pizzasteine rund und Ecking im Vergleich – Infos & Bewertungen (Amazon)

Steine geben Wärme wesentlich schneller und besser ab als das Erhitzen durch Luft oder Wärmestrahlung. Möchte man z.B. ein Topf Wasser über einem Feuer zum Kochen bringen, dauert das einige Minuten. Tut man dagegen große im Feuer erhitzte Steine in das Wasser, kocht das Wasser fast sofort. Wer eine knusprig-Dünne Pizza haben möchte macht sich diese Eigenschaft von Steinen zu eigen. Der Stein muss erst mal auf Temperatur gebracht werden, dann kann die Pizza drauf. Durch die heiße Oberfläche, wird das schwitz-Wasser aus der Pizza sofort verdunstet und im Fall eines richtigen Pizzaofens aus dem Backbereich entfernt. Das beste Pizza Ergebniss gibts aber nur, wenn Strahlungs-Hitze auch von oben auf die Pizza kommt. Weiterlesen

Gasgrill Vorteile gegenüber anderen Grillmethoden

Clatronic Gasgrill Vorteile

Clatronic Gasgrillstation (Quelle: Amazon)

Was gibt es Schöneres, als an einem lauen Sommerabend gemeinsam mit Freunden und Familie gemütlich auf der Terrasse oder im Garten zu sitzen und zu grillen? Unabdingbar für einen gelungenen Grill-Abend ist jedoch ein guter Grill. Vor dem Kauf stellt sich allerdings oft die leidige Frage, welche Art von Grill es denn werden soll. Holzkohle, Elektro, Gas oder gar doch ein Lavasteingrill? Welche Vor- und Nachteile gibt es und welche Art ist für mich geeignet?

Gasgrill oder Lavasteingrill?

Tepro Lavasteingasgrill Grillwagen Irvine

Tepro Lavasteingasgrill Irvine (Quelle: Amazon)

Zwar handelt es sich bei einem Lavasteingrill meist auch gleichzeitig um einen Gasgrill, da zum Erhitzen der Lavasteine in der Regel Gas als Energiequelle verwendet wird, doch es gibt auch andere Varianten, die elektrisch sind und daher mit Strom funktionieren. Außerdem erinnert ein Lavasteingrill in seiner Funktionsweise eher einem Holzkohlegrill, mit der großen Ausnahme natürlich, dass statt Kohlen Lavasteine unter dem Grillgut glühen und es braten. Und während die Hitze bei einem Holzkohlegrill nur grob geschätzt werden kann, kann im Gegensatz dazu die Temperatur der Steine mit einem Regler präzise eingestellt werden. Welche Vor-, beziehungsweise Nachteile bietet ein Lavasteingrill aber im Vergleich zu einem herkömmlichen Gasgrill?

Da der Lavasteingrill einige Vorteile aufweisen kann, gilt er mittlerweile als begehrtes Grillobjekt. Der wohl größte Pluspunkt der Lavasteine ist, dass sie die Wärme lange speichern und so Fisch, Fleisch oder Gemüse lange warmhalten. Zudem präsentieren sie eine sehr gleichmäßige Temperaturverteilung, das heißt, es gibt keine kälteren oder heißeren Stellen auf der Grillfläche.

Da in den meisten Fällen Gas von unten die Lavasteine erhitzt, gibt es keine offenen Flammen, was das Grillen sehr sicher macht. Und bei Elektromodellen fällt diese Gefahr sowieso von vornherein weg. Mit einem Elektrogrill lässt es sich zudem bei jedem Wetter grillen – egal, ob Sonnenschein oder Regen. Selbst im Inneren einer Wohnung lässt es sich ganz gefahrlos grillen.

Noch dazu ist er sehr schnell einsatzbereit: Einfach den Stecker in die Steckdose und los geht das Grillvergnügen! Viele Grillfreunde sind aber besonders vom Geschmack überzeugt, welchen ein Lavasteingrill dem Gegrillten verleiht und der dem beim Grillen mit Holzkohle recht nahe kommt. So können besonders Fisch oder auch Nachspeisen mit einem vollmundigen Aroma glänzen.

Doch im Vergleich zu einem herkömmlichen Gasgrill lassen sich auch einige Nachteile feststellen. So ist es vor allem bei den Elektromodellen gleich ersichtlich, dass man immer auf eine Steckdose angewiesen ist, die jedoch nicht in allen Fällen, beziehungsweise an allen Orten, vorhanden sein muss. Außerdem ist es sehr wichtig, die Steine regelmäßig und gründlich von heruntergetropften Fett zu reinigen, was unter Umständen einen nicht unerheblichen Aufwand bedeuten kann.

Zwar muss auch der Rost eines normalen Gasgrills gereinigt werden, doch der Pflegeaufwand für die Lavasteine ist in der Regel höher. Ein weiterer Vorteil des Gasgrills gegenüber einem Lavasteingrill ist auch die Tatsache, dass das Essen schneller verzehrfertig ist. Denn durch die niedrigere Temperatur erhöht sich auf den Steinen die Garzeit des Grillgutes.

Bei älteren Lavasteinen kann es außerdem zu Rauchentwicklung kommen, was bei einem Gasgrill nicht der Fall ist. Ohne Steine ist normalerweise auch das indirekte Grillen viel einfacher, da es unterschiedliche Flammen gibt, die einzeln reguliert werden können.

Gasgrill oder Holzkohlegrill?

Grillen auf dem Holzkohlegrill

Grillen auf dem Holzkohlegrill (Quelle: Pixabay.com Stux)

Diese Frage wird wohl ein ewiger Streitpunkt bleiben. Echte Grillfans schwören jedoch oft auf den einzigartigen Geschmack und die authentische Atmosphäre beim Holzkohlegrillen. So stellt das Grillen mit Holzkohle auch nach wie vor die beliebteste Methode in Deutschland dar. Doch auch das Grillen mit Gas hat mittlerweile viele Anhänger, da es einige Vorteile bietet. Ein großer Pluspunkt ist vor allem die schnelle Einsatzbereitschaft eines Gasgrills.

Während beim Kohlegrill erst einmal durchglühen muss und es mindestens eine halbe Stunde dauert, bis der Grill bereit ist, muss der Gasgrill nur angezündet werden und es kann sofort losgehen. Außerdem erzeugt ein Kohlegrill oft unangenehmen Rauch, der beim Grillen mit Gas nicht vorhanden ist. Tückisch kann unter Umständen auch die hohe Hitze sein, sodass man ständig ein Auge auf sein Grillgut haben muss, damit es nicht verkohlt, wogegen beim Gasgrill die Temperatur leicht zu regeln ist.

Und auch nach dem Grillen zeigt der Gasgrill eine Stärke: Seine einfache Reinigung. Muss man den Rost eines Holzkohlegrills oft mühsam schrubben, so wird diese Prozedur bei den meisten Gasgrills stark erleichtert.

Doch ein Gasgrill weist auch Schwächen gegenüber einem Kohlegrill auf. Dies beginnt bereits beim Kauf, denn Modelle, die mit Kohle beheizt werden, sind in der Regel um einiges billiger. Danach folgt der Aufbau, der bei einem Kohlegrill meist auch einfacher zu bewerkstelligen ist. Viele Geräte sind zudem sehr platzsparend.

Seine größte Stärke kann der Holzkohlegrill jedoch beim Grillen selbst ausspielen. Zwar entsteht, wie bereits erwähnt, Rauch, doch gerade dies, zusammen mit dem Knistern der Holzkohle, macht für viele Griller die richtige Atmosphäre gerade erst aus. Zudem erhält das Fleisch das ganz Besondere, typische Grillaroma. Für alle, die günstig mit dem Grillen einsteigen möchten, stellt diese Methode also immer noch die erste Wahl dar.

Gasgrill oder Elektrogrill?

Severin PG 1511 Barbecue-Elektrogrill

Severin PG 1511 Elektrogrill (Quelle: Amazon)

Ein Elektrogrill ist meist klein und kompakt. Genau wie der Gasgrill ist er nach dem Anschließen direkt einsatzbereit. Der hauptsächliche Vorteil eines Elektrogrills liegt darin, dass bei jedem Wetter gegrillt werden kann – zur Not bei Regenwetter auch in den eigenen vier Wänden. Außerdem ist es eine sehr sichere Grillmethode, da nicht mit offenem Feuer oder Gas gearbeitet werden muss. Allerdings ist ein Gasgrill einem Elektrogrill in vielen Punkten überlegen.

Die wohl größte Schwäche des Elektrogrills besteht wohl darin, dass man immer auf eine Steckdose angewiesen ist, die vor allem draußen jedoch natürlich nicht immer vorhanden ist. Zwar sind die Modelle meist kompakt, doch dadurch bietet sich natürlich gleichzeitig auch weniger Platz für das Grillgut.

Gasgrills dagegen bieten oftmals Platz für das Grillen mit einer größeren Gruppe und außerdem können viele Gasgrills verschiedene Garmethoden. So lässt sich nicht nur Fleisch direkt grillen, sondern auch Hähnchen, Fisch, Gemüse und eventuell sogar Soßen und Beilagen lassen sich alles auf einem Gerät zubereiten, wodurch so mancher Gasgrill eher an eine Outdoor-Küche erinnert.

Großes Manko beim Elektrogrill: Richtiges Grillfeeling möchte nicht aufkommen. Das Fazit lautet deshalb: Herkömmliche Elektrogrills mit Wasserschale haben nicht viel mit BBQ zu tun. Grillbegeisterte sollten sich daher in jedem Falle für einen Gasgrill entscheiden.


Fliegen und Wespen beim Grillen vertreiben

Grosse Insektenfalle Wespenfalle Fliegenfalle Mit 6 Eingängen von HAUSHALT & ZUBEHÖR

Insektenfalle mit 6 Eingängen » Infos & Preise (Amazon)

Jeder kennt das Problem, kaum ist der Sommer da möchte man den Grill anwerfen und dann auch draußen im Garten oder auf der Terrasse essen. Doch dort ist man nicht allein, viele Insekten finden die Steaks, Würstchen und Salate auch sehr appetitlich. Kaum stellt man Lebensmittel auf den Tisch kommen auch schon die ersten Fliegen vom Komposter oder von der benachbarten Kuhwiese angeflogen. Und während die Kinder noch auf dem neuen Gartentrampolin herum springen, krabbeln die ersten Wespen und Bienen in die meist süßen Getränke der kleinen. Es gibt viele unterschiedliche Wege der Plage Herr zu werden.

1) Insekten nicht in den Essbereich reinlassen

Fliegengitter 12 m von Nexos Trading

Fliegengitter-Moskitonetz 12m » Infos & Preise

Natürlich ist es am besten wenn man die Fliegen, Bienen und Wespen garnicht erst zum Esstisch heran lässt. Aber wie soll das mitten im Garten gehen? Nun, wer sowieso auch ein Sonnenschutz verwenden möchte kann statt einem Sonnenschirm einen Pavillon samt Moskitonetz aufstellen, in dem keine Insekten hereingelassen werden. Ein Moskitonetz kann jedoch auch an einer überdachten Terrasse angebracht werden, so dass Moskitos und Fliegen keine chance haben. Schon ab ca. 20 Euro gibt es große Insektenschutznetze.
=> Große Moskitonetze Varianten (Amazon)

Arendo Standventilator

Arendo Standventilator » Infos & Preise

Wer nichts gegen eine stetige Brise hat, kann auch ein oder mehrere Ventilatoren so aufstellen, dass der Essbereich konstant in einem Luftstrohm steht, der für fliegende Insekten zu stark ist um dagegen an zu kommen. Oft wird diese Methode in den Tropen gegen Mücken eingesetzt funktioniert aber auch bei entsprechender Ventilator Einstellung bei größeren Insekten. Eine Möglichkeit ist, einen Standventilator am Kopfende des Tisches aufzustellen, so dass er über alle Lebensmittel wehen kann. So werden alle Insekten die den Anflug wagen vom Luftstrom erfasst und weg geweht.
=> beliebte Standventilatoren (Amazon)

2) Lebensmittel und Getränke vor Insekten schützen

Pop-Up-Abdeckhaube Insektenschutz für Lebensmittel von Lakeland

Pop-Up-Abdeckhaube Insektenschutz » Infos & Preise

Wenn man die Fliegen und Wespen nicht komplett aus dem Essbereich heraushalten kann oder möchte. Kann man zumindest verhindern, dass diese an die Lebensmittel heran kommen. Dafür gibt es die unterschiedlichsten Fliegen-Abdeckhauben. Viele kennen die klassischen Gitter-Halbkugeln aber es gibt auch moderne Zusammenfaltbare pop-up Modelle die auch leicht verstaut und transportiert werden können. Allerdings kosten auch die günstigsten Modelle um die 8-10 Euro, und um alle Lebensmittel Abzudecken benötigt man gleich mehrere. Dafür kann man diese Abdeckhauben auch in der Küche gegen Fruchtfliegen einsetzten.
=> Fliegen-Abdeckhauben Varianten und Preisüberblick (Amazon)

esto24 Vintage Trinkgläser 0,5 Liter mit Deckel und Strohhalm

Trinkgläser mit Deckel & Strohhalm » Infos & Preise

Sind die Lebensmittel abgedeckt gibt es noch das Problem mit Bienen und Wespen in den Getränken. Besonders gefährlich ist es, wenn man Dosen oder dunkle Bierflaschen verwendet bei denen man kaum sehen kann ob Insekten hinein gekrabbelt sind. Besser wenn man Softdrinks zumindest mit Strohhalm trinkt oder Gläser verwendet bei denen man gleich sieht ob eine Wespe drin schwimmt. Viel schöner und Praktischer sind jedoch Trinkgläser mit Deckel und Strohhalm.
=> Trinkgläser mit Deckel (Amazon)

3) Düfte und Abschreckung gegen Fliegen und Wespen

Citronella Outdoor Kerze von infactory

Citronella Kerze » Infos & Preise

Insekten orientieren sich oft nach dem Duft, dementsprechend hilft es meist wenn man Fliegen, Wespen und Mücken durch stärkere Gerüche verwirrt. Das funktioniert nicht zu 100% aber ein Großteil der Insekten bleibt durch diese Gerüche fern. Dabei gibt es zwei Varianten, entweder Citronella Kerzen oder spezielle Insektenschutz-Räucherspiralen. Allerdings muss man auch selbst den Geruch tolerieren. Die meisten empfinden jedoch Citronella als angenehmen Zitronigen Geruch. Leider funktioniert diese Methode nicht so gut, wenn der Wind aus der falschen Richtung weht oder sich stetig dreht. Da es sich um Geruch-Überdeckung handelt und nicht um „abschreckung“ funktioniert diese Methode natürlich auch nur solang man sich selbst (Mücken) bzw. das Essen (Fliegen, Wespen) sich in der Duftwolke befindet. Wer glaubt damit alle Insekten im Garten vertreiben zu können wird enttäuscht. Um größere Bereiche zu schützen, sollten mehrere Kerzen aufgestellt werden.
=> Citronella Kerzen & Öle (Amazon)
=> Insektenschutz-Räucherspiralen (Amazon)

4) Insekten- Wespen-, Fliegenfallen

Grosse Insektenfalle Wespenfalle Fliegenfalle Mit 6 Eingängen von HAUSHALT & ZUBEHÖR

Insektenfalle 6 Eingänge » Infos & Preise

Auf Geruchsbasis funktionieren auch viele Insektenfallen. Oft reicht schon etwas Saft und Essig aus um viele Insekten anzulocken. Theoretisch kann man sich eine Falle auch selbst bauen aber es gibt viele günstige Wespenfallen zu kaufen (siehe Bild am Anfang des Artikels) welche mehrere Öffnungen haben um Insekten herein aber nicht heraus zu lassen.
=> Insektenfallen vergleichen (Amazon)

Für den Haushalt aber auch in der Gastronomie werden jedoch auch Klebefallen verwendet um Insekten einzufangen. Leider sehen diese meist nach kurzer Zeit nicht mehr sehr ansehnlich aus, also gilt es ein Aufhängungsort zu finden an dem sie nicht stören.
=> Insekten Klebefallen (Amazon)

Es gibt natürlich auch Elektrische-Insektenvernichter diese Funktionieren jedoch eher nur bei Nacht gut. Grundsätzlich ist das Problem bei Fallen welche Insekten anziehen, dass sie potentiell mehr Insekten anziehen als ohne diese vorhanden wären.

5) Elektrische Fliegenklatschen

Röhrich Elektrische Fliegenklatsche

Röhrich Elektrische Fliegenklatsche » Infos & Preise

Es ist schwer zu erklären und ein wenig bösartig, aber es macht vielen einfach Spaß fliegende Insekten mit einem Elektrischen Fliegenklatsche zu bekämpfen. Allerdings sollte man sich ein hochwertiges Modell leisten und nicht das 4 Euro Modell aus dem erstbesten Ramschladen. Alternativ versuchen es einige Leute mit Wassersprühern, aber das hilft nicht so effektive und irgendwann ist der Tisch und alle Lebensmittel komplett nass, was nicht unbedingt die beste Lösung ist.
=> gute elektrische Fliegenklatschen (Amazon)

 6) Insekten Sprays

Wer sich selbst und alle mitessenden gemeinsam mit den Insekten vergiften möchte, kann auch zu Chemischen Insektensprays greifen, allerdings sind diese weder Umweltfreundlich noch gut für die eigene Gesundheit. In der selben Zeit in der man ein Insekt mit solch einem Spray erwischt, kann man gleiches auch mit einer elektrischen Fliegenklatsche erledigen.

Tipps bei Bienen und Wespen

Grundsätzlich haben Bienen, Wespen und Co. keine bösen Absichten. Wenn man jedoch anfängt nach ihnen zu schlagen werden sie aggressiv bzw. wollen sich verteidigen. Am besten also eher entspannt bleiben und warten biss das Insekt von allein weg fliegt. Pusten, Ventilatoren oder Wasser-Sprühnebel sind jedoch anstrengend für Wespen und Bienen und oft lassen sie sich dadurch verscheuchen ohne aggressiv zu werden.

Fazit:

Es gibt viele Wege um mit Freunden und Familie im Garten zu entspannen, essen und zu trinken ohne übermäßig von Insekten gestört zu werden. Optimal ist es wenn man physische Barrieren hat die durch Insekten nicht überwunden werden können. Aber auch ohne diese gibt es viele erfolgsversprechende Möglichkeiten die Anzahl an Insekten zu minimieren.

 

 

Grillfleisch richtig marinieren

Sobald Grillwetter fürs Wochenende angesagt ist, finde ich es immer wieder faszinierend, wie viele sich auf das fertig vorbereitete marinierte Fleisch beim Metzger stürzen. Bequemlichkeit hin, Zeitmangel her Auf Dauer sind diese Marinaden einfallslos.

Ich mariniere mein Fleisch lieber selbst. Ein wesentlicher Faktor beim Marinieren ist die Qualität des Fleisches. Je schöner das Fleisch marmoriert ist, umso zarter und saftiger ist es nach dem Grillen. Das Fett sorgt fürs Aroma und schützt vor dem Austrocknen zugleich. Wer das Fett nicht essen mag, kann es nach dem Grillen auf dem Teller wegschneiden.
Weiterlesen