Crepes & Pfannkuchen Pfannen Test

crepes mit nutella und erdbeeren

Leckere Crepes und Pfannkuchen mit der richtigen Pfanne schnell und einfach selber machen.

Pfannkuchen stehen auf der Liste der beliebtesten Speisen ebenso weit oben wie typisch französische Crêpes. Normale Pfannen führen jedoch meist zu unbefriedigenden Ergebnissen: Die Köstlichkeiten sind entweder zu dick, werden matschig oder reißen ein.
Der Handel bietet spezielle Crêpes- und Pfannkuchenpfannen an, doch wie sinnvoll ist deren Anschaffung wirklich?

Vorteile einer Crêpes- und Pfannkuchenpfanne

Andrew James Crepes

Andrew James Crepes Maker (Quelle: Amazon)

Der Rand einer Crêpespfanne ist viel niedriger als der einer normalen Pfanne. Auf diese Weise wird zum einen das Wenden des Crêpe erheblich erleichtert – zum anderen gleitet der fertige Crêpe problemlos aus der Pfanne auf den Teller. Typisch französische Crêpes werden mithilfe einer speziellen Platte gebacken. Der sogenannte Crêpes-Maker ist dieser Platte nachempfunden, hat jedoch den Nachteil, dass er groß, schwer und sperrig ist und viel Platz im Küchenschrank einnimmt. Nicht so die Crêpes-Pfanne: Sie ist schön handlich und eignet sich daher auch für den kleinen Haushalt.

Qualitätsmerkmale einer Crêpes- und Pfannkuchenpfanne

Tefal E43506 Pfanne

Tefal E43506 Pfanne (Quelle: Amazon)

Eine hochwertige Crêpes-Pfanne besteht aus einem Wärme leitenden, robusten Material. Hier ist beispielsweise Gusseisen empfehlenswert, denn es leitet die Wärme zügig weiter, sodass der Crêpe gleichmäßig gebacken wird. Außerdem bildet sich mit der Zeit eine Patina, die das Backergebnis noch weiter verbessert. Bei der Auswahl sollte außerdem darauf geachtet werden, dass die Pfanne die richtige Größe hat und der Rand niedrig genug ist, um eine einfache Handhabung zu gewährleisten.

Bei der Wahl der richtigen Beschichtung ist Vorsicht geboten: Minderwertige Antihaftbeschichtungen können sich mit der Zeit ablösen und stellen eine Gefahr für die Gesundheit dar. Außerdem kommen bei ihrer Herstellung umweltschädliche Chemikalien zum Einsatz. Lediglich Keramikbeschichtungen sind gesundheitlich völlig unbedenklich.

Produktfavoriten

Tefal-E44038-Talent-Crepepfanne

Tefal E44038 Talent Crepepfanne (Quelle: Amazon)

Tefal E44038 Talent Crêpepfanne
Die Crêpepfanne von Tefal ist mit 32 Euro etwas günstiger als die Silit-Pfanne. Sie besteht aus extrahartem Leichtmetall, welches mit einer 6-Lagen Tefal Titanium Antihaftversiegelung versehen wurde. In Kombination mit der mineralischen Titan-Hartgrundierung ergibt sich so ein robustes und strapazierfähiges Produkt, das ausgesprochen planstabil ist. Der ergonomische Griff ermöglicht gemeinsam mit dem praktischen Schüttrand eine leichte Handhabung. Die Pfanne ist für alle Herdarten geeignet und bis zu 180 Grad backofenfest.

Silit Aluguss Antihaft-Crêpespfanne
Die Silit Aluguss Antihaft-Crêpespfanne hat einen Durchmesser von 27 Zentimetern. Sie zeichnet sich durch eine robuste Verarbeitung sowie durch eine kratzfeste Oberfläche und einen hitzeisolierten Griff aus. Dank der hochwertigen Antihaftversiegelung ist bei der Crêpe-Zubereitung nur wenig Fett erforderlich, und auch das anschließende Spülen ist schnell erledigt. Die Pfanne ist für alle Herdarten inklusive Induktion geeignet. Preis: rund 50 Euro.

Fazit

Wer regelmäßig Crêpes und Pfannkuchen genießen möchte, trifft mit einer Crêpepfanne die richtige Wahl. Da das Angebot an Crêpes- und Pfannkuchenpfannen recht groß ist, lohnt es sich, verschiedene Produkte miteinander zu vergleichen, um genau die Pfanne zu erstehen, die am besten zu den eigenen Kochgewohnheiten passt.

=> beliebte Crepes-Pfannen bei Amazon