Küchenmesser

Ob zum Gemüseschneiden, Nüsse hacken, Kräuter wiegen, für Schinken, Fisch und Brot – jede dieser Situationen erfordert das passende Messer.  Scharf sollte es sein und das auch möglichst lange bleiben, rostfrei und den Spülgang unbeschadet überstehen. Liegt das Küchenmesser dann noch gut in der Hand, steht dem Kochspass nichts mehr im Weg.

Küchenmesser Qualitätskriterien

Gemüse schnipseln, Kräuter wiegen und Fleisch tranchieren – das alles sollte ein gutes Küchenmesser perfekt hinbekommen. Deshalb sind auch Schnittqualität und Klingenschärfe die wichtigsten Kriterien im Test von Küchenmessern. Aber auch ein ergonomisch geformter Griff und einfache Reinigung sind beim Kauf zu beachten. Bei den meist nicht billigen Preisen ist auch die Haltbarkeit des Küchenmessers ein wesentliches Thema.

Fiskars Küchenmesser
Fiskars
Küchenmesser

» Infos & Preise
Zwilling Messerset
Zwilling
Küchenmesser Set

» Infos & Preise
Damaszener Santokumesser
GRÄWE Damaszener
Küchenmesser

» Infos & Preise

Küchenmesser Arten

Über die verschiedenen Küchenmesser Arten gibt es Einiges, was man wissen sollte:

1) Allzweckmesser

Eines für alles? – Mit einer schmalen Säge- oder Wellenschliffklinge von 9-15 cm ist das Messer nicht unbedingt für die Weihnachtsgans einsetzbar, aber beim Schneiden von Gemüse, Obst und kleineren Fleischstücken ist es ein unabdingbarer Helfer.
=> Allzweckmesser im Preisüberblick (Amazon)

2) Kochmesser

Auch dieses Messer sollte im Küchenmesser Set nicht fehlen. Mit seiner breiten, beidseitig glatt geschliffenen Klinge und einer Länge von 15-26 cm ist es das perfekte Universalmesser zum Schneiden, Wiegen und Hacken.
=> Kochmesser im Preisüberblick (Amazon)

3) Brotmesser

Ein Klassiker, welcher in jedem Küchenmesser Set vertreten sein sollte. Lang und mit Wellenschliff versehen, schneidet es sämtliche Brotsorten ohne Ausflocken der Brotscheiben.
=> Brotmesser im Preisüberblick (Amazon)

4) Butter- und Käsemesser

Das Buttermesser zeichnet sich durch seine besonders breite, abgerundete Klinge aus. Mit Gabelspitze und Löchern in der feinzahnig geschliffenen Klinge, eignet sich das Käsemesser hervorragendend für Weichkäsesorten, die sich durch die Lochung leicht lösen lassen. Weitere Optionen bieten Käseschneider oder -hobel.
=> Käsemesser im Preisüberblick (Amazon)

5) Fisch- und Fleischmesser

Das Spezialmesser zum Ausnehmen von Fisch und Fleisch ist das Ausbeinmesser. Mit seiner kurzen, leicht gebogenen Klinge lässt es sich einfach entlang der Knochen führen und kann hervorragend zum entfernen der Haut genutzt werden.

Lang, flexibel und sehr schmal schneidet das Filiermesser (oder Filetiermesser) entlang der Knochen und Gräten hauchdünne Scheiben. Um Fleisch zu zerlegen benutzt man ein langes, breitklingiges und spitz zulaufendes Tranchiermesser. Dieses eignet sich jedoch weniger für das zubereiten von Rippchen und Ähnlichem, wo dann das Hackmesser zum Einsatz kommt. Dieses hat eine mittellange, sehr stabile und rechteckige Form.

Ein spezielles Besteckmesser wird zu Steak gereicht. Das Steakmesser hat etwa die Größe eines geläufigen Tafelmessers und ist besonders scharf, damit Fleisch beim Schneiden nicht reisst. Es ist schmal und läuft spitz nach oben aus.
=> Fleischmesser im Preisüberblick (Amazon)

6) Gemüsemesser

Das Schälmesser oder Tourniermesser passt sich mit seiner schnabelförmigen, scharfen Klinge besonders gut dem Gemüse an. Um auch weiches Gemüse beim Durchtrennen nicht zu quetschen, benutzt man ein Tomatenmesser, welches eine feine Zahnung besitzt.
=> Gemüsemesser im Preisüberblick (Amazon)

7) Wiegemessser

Das Wiegemesser hat zwei Griffe links und rechts der gebogenen Spezialklinge und wird benutzt, um Kräuter zu zerkleinern. Diese speziellen Küchenmesser erhält man auch als zweischneidiges Modell und mit einem Extra-Schneidebrett.
=> Wiegemesser im Preisüberblick (Amazon)

8 ) Asiatische Messer

Das japanische Santokumesser, das Messer der drei Tugenden, eignet sich für Fisch, Fleisch und Gemüse. Es ähnelt in der Handhabung dem europäischem Kochmesser, ist doch hingegen etwas kürzer, breiter und beidseitig geschliffen. Das chinesische Messer ähnelt in seiner Form dem europäischen Hackmesser, ist jedoch von beiden Seiten geschliffen und wird zum Zerkleinern von Kräutern und Gemüse genutzt.
=> Asiatische Messer im Preisüberblick (Amazon)

Küchenmesser Materialien

Das gängigste Material für Messer ist Edelstahl, das jedoch nur bedingt säureresistent ist.
Daher sollte man unbedingt auf eine entsprechende Legierung achten. Es sollte einen Chromgehalt von mindestens 13% haben, welcher sich als schützende Chromoxidschicht auf die Oberfläche legt.

Säureresistent und rostfrei ist das Besteck mit einem Gehalt von 18% Chrom und 10% Nickel, woraus die Angabe 18/10 resultiert. Statt Nickel oder zusätzlich können auch Molybdän, Mangan, Vanadium oder Niob werden, um eine bessere Korrisionsbeständigkeit zu schaffen.

Auch Keramik kann als Material für Küchenmesser verwendet werden. Keramik ist für seine besondere Schärfe bekannt und auch Säure kann ihm nichts anhaben. Selbstverständlich sollte man es nicht fallen lassen. – Keramik ist leicht zerbrechlich! Außerdem ist es von Hand zu reinigen, da es in der Regel nicht spülmaschinenfest ist.

Besonders beliebt sind Damast Küchenmesser. Damast oder Damaszener Stahl erlangt durch ein speziellles Verfahren eine besondere Härte und Schärfe, die sehr lange erhalten bleibt. Zudem haben Damast Küchenmesser eine dekorative Maserung.

Die Griffe der Küchenmesser sind in den meisten Fällen aus speziellem Kunststoff, teilweise mit Gummierung, oder aus Holz gefertigt. Der Übergang zwischen Messerklinge und Griff sollte bestenfalls fugenfrei verlaufen, was die Reinigung vereinfacht. Der Messergriff sollte stabil sein und rutschfest gut in der Hand liegen.
=> Küchenmesser nach Bewertungen und Preis sortiert (Amazon)

Küchenmesser Aufbewahrung & Pflege

Die erhältlichen Küchenmesser sind größtenteils spülmaschinenfest. Die neueren Spülmaschinen haben spezielle Messereinlagen, welche auch unbedingt genutzt werden sollten.

Allerdings bleiben die Messer länger scharf, wenn sie von Hand gereinigt werden. So entsteht kein Kontakt zu anderen Messerklingen und das Küchenmesser stumpft nicht ab.

Aus eben diesem Grund sollte man sein Küchenmesser Set in einem Küchenmesserblock oder an einem Magnethalter aufbewahren. Der Küchenmesserblock ist meistens aus massivem Holz wie Bambus.

Um die Küchenmesser lange scharf zu halten, sollte natürlich auch ein Schleifstein nicht fehlen. Eine Körnung von grob 400/ fein 1000 ist für den Hobbygebrauch ausreichend.

Küchenmesser Hersteller

  • BSF
  • Global
  • Fiskars
  • Seki Ryu
  • Solingen
  • WMF
  • Zwilling

Küchenmesser Testsieger:

Stiftung Warentest (01/2008) erkor das Küchenmesser Global Yoshikin G-2 zum Testsieger. Die 20 cm lange Klinge liefert exakte Schneidergebnisse und punktete im Test auch mit sehr langanhaltender Schärfe.

Im selben Test erhielt auch das WMF Spitzenklasse Küchenmesser gute Bewertungen. Die unkomplizierte Reinigung und das gute Preis-Leistungsverhältnis überzeugten die Küchenmesser Tester bei diesem Messer.

Vorsicht bei billig Küchenmessern, die oftmals stumpfen Klingen können beim Schneiden von harten Lebensmitteln wie Karotten oder Nüssen oft Verletzungen verursachen. Auch die Haltbarkeit der Messer ist nicht so lang wie bei Küchenmessern die im Test gut abschneiden.

Fiskars Küchenmesser
Fiskars
Küchenmesser

» Infos & Preise
Zwilling Messerset
Zwilling
Küchenmesser Set

» Infos & Preise
Damaszener Santokumesser
GRÄWE Damaszener
Küchenmesser

» Infos & Preise

=> Küchenmesser im Bewertungs- und Preisvergleich (Amazon)