Wein in der Küche

WeinkochbuchWeinliebhaber wissen, dass man das beliebte Getränk nicht nur als solches genißen kann, sondern dass Wein unter anderem auch beim Kochen seine Anwendung findet. Es gibt zahllose Gerichte, darunter besonders Saucen und Suppen, die sich durch Wein verfeinern lassen oder sich sogar durch diesen auszeichnen.

Doch wer jetzt daran denkt, beim nächsten mal einfach eine Flasche Rotwein mit in den Suppentopf zu gießen sei ausreichend, der hat sich gehörig geschnitten.Wer mit Wein kochen möchte, muss auf viele Dinge achten. Zunächst einmal muss der passende Wein gefunden werden. Roter, Weißer und Rosé können nicht beliebig eingesetzt werden, hierbei sollte sich an den Zutaten des jeweiligen Gerichts orientiert werden.

So passt zum Beispiel eine kräftige Rotweinsauce ausgezeichnet zu dunklem Fleisch wie Rind, Wild oder Lamm. Für besonders intensiven Geschmack, kann das Fleisch für längere Zeit in einer Marinade aus Wein eingelegt werden. Die Faustregel Weißwein zu hellem und Rotwein zu dunklem Fleisch ist leicht zu merken und erleichtert die Auswahl des passenden Weines.

Essen und Wein Buch
Aber auch Gemüse kann mit Weinsaucen herrlich aufgepeppt werden. Unter anderem Spargel und Romanesco hierfür eignen sich Weißwein und Rosé besonders gut.

Andere Köstlichkeiten, die aus Wein gezaubert werden können sind Marmeladen oder Gelees und Risotto. Viele Menschen denken, dass sie automatisch betrunken werden, wenn sie mit Wein zubereitete Speisen zu sich nehmen. Doch es besteht kein Grund zur Sorge.

Meist verkocht sich der Alkohol schon bei der Zubereitung. Daher sollte man beim Kochen unbedingt darauf achten, nicht zu wenig Wein zu nehmen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass am Ende vom Wein gar nichts mehr zu schmecken ist, ganz besonders bei Fleischgerichten, die längere Zeit im Ofen zubereitet werden.Desserts, die nicht erhitzt werden, haben natürlich einen höheren Alkoholgehalt, der jedoch durch die anderen Zutaten relativiert wird.Das oberste Gebot beim Kochen mit dem edlen Tropfen ist die Qualität, denn ein billiger Verschnitt kann gutes Essen sehr schnell verderben.