Espressomaschine Test – Siebträger, Pads, Kapseln?

Sage Appliances SES875 the Barista Express, Siebträgermaschine, Espressomaschine mit Siebträger, Gebürsteter Edelstahl

Sage Appliances SES875 the Barista Express, Siebträgermaschine, Espressomaschine mit Siebträger, Gebürsteter Edelstahl (bei Amazon ansehen)

Ein guter Espresso hat ein volles und rundes Aroma und wird mit einer schaumigen Crema serviert. Genau so lieben die Italiener den starken Kaffee, der auch bei uns immer beliebter wird. Der pure Geschmack des Kaffees kommt nur bei einem Espresso so richtig zu Geltung und das Koffein gibt den nötigen Kick für den Tag.

Damit das Geschmackserlebnis nicht bitter wird, muss die Espressomaschine jedoch ordentlich Druck aufbauen können, mit dem das heiße Wasser durch den frisch gemahlene Kaffe gedrückt wird. Aber nicht nur Espresso lässt sich mit solch einem Automaten herstellen sondern auch leckeren Latte Machiato und diverse andere Kaffee Spezialitäten.

Espressomaschinen Varianten

CONQUECO Tragbare Espressomaschine für Unterwegs, Elektrische Akku 12V Reise Kaffeemaschine für Unterwegs im Auto, Kompatibel mit Nespresso und L'OR Kapseln,15 Bar Druck

CONQUECO Tragbare Espressomaschine für Unterwegs, Elektrische Akku 12V Reise Kaffeemaschine für Unterwegs im Auto, Kompatibel mit Nespresso und L’OR Kapseln,15 Bar Druck (bei Amazon ansehen)

Heutzutage gibt es viele Varianten an den kleinen Kaffee zu kommen. Für die Qualität eines Espresso ist eine gute Espressomaschine ein wesentliches Merkmal. Gute Espressomaschinen erreichen die optimale Wassertemperatur von 92 °C und einen hohen Druck bei der Wassereingabe.

Man unterscheidet folgende Arten von Espressomaschinen:

Espressokocher für Induktion Herde geeignet aus 430 Edelstahl, Espresso Maker für 6 Tassen, 300 ml

Espressokocher für Induktion Herde geeignet aus 430 Edelstahl, Espresso Maker für 6 Tassen, 300 ml (bei Amazon ansehen)

Manuelle Handhebelmaschinen: Hier wird nur mit Körperkraft das Wasser durch den Siebträger gepresst. Typische Hand-Espressomaschinen sind aus Kupfer, Messing oder Chrom hergestellt.

Siebträger-Espressomaschinen: Bei elektrischen Siebträger-Espressomaschinen ist zusätzlich eine Pumpe eingebaut, die den Druck aufbaut. Bei Siebträgermaschinen ist Individualität bei der Espressozubereitung garantiert. So kann hier neben dem Mahlgrad des Kaffees auch der Durchpressdruck und die Brühdauer frei eingestellt werden.

Philips 2200 Serie EP2221-40 Espresso-Kaffeevollautomat, 2 Kaffeespezialitäten

Philips 2200 Serie EP2221-40 Espresso-Kaffeevollautomat mit Mahlwerk, 2 Kaffeespezialitäten (bei Amazon ansehen)

KaffeeVollautomaten: Für Kaffeeliebhaber, die einen hohen Kaffeekonsum haben, empfiehlt sich die Anschaffung eines Kaffeevollautomaten. Diese vereinen alle Funktionen, die für die Espressozubereitung notwendig sind. Sie mahlen die Kaffeebohnen, pressen sie und brühen sie auf – alles in einem Gerät. Allerdings halten die meisten Kaffeevollautomaten den nötigen Druck für einen „echten“ Espresso nicht aus, sodass hier eher ein Café Creme erzeugt wird.

Philips HD6554-68 Senseo Espresso-Kaffeepadmaschine, schwarz

Philips HD6554-68 Senseo Espresso-Kaffeepadmaschine, schwarz (bei Amazon ansehen)

Kapselsysteme: Die aromafrisch verpackten Kapseln werden nur während des Brühvorgangs erhitzt, wodurch fast keine Aromen verloren gehen. Kapselmaschinen eignen sich gut für den schnellen Espresso zwischendurch. Die eingeschränkte Kaffeeauswahl, voreingestellte Mahlgrade und die relativ hohen Kapselkosten sind aber bei diesem System die Nachteile.


Espressomaschinen Testkriterien und Qualitätsmerkmale

Im Espressomaschinen Test der Stiftung Warentest wurden alle Arten von Kaffeemaschinen unter die Lupe genommen. Wichtigstes Testkriterium war natürlich der Espresso selbst, dieser musste mit Geschmack und einer schönen Crema überzeugen und Serviertemperatur musste optimal sein.

Neben einem guten Espresso mussten die Espressomaschinen auch einfach in der Handhabung sein und eine technische Prüfung (Tassenbefüllung, Zubereitungszeit, Dauertest) überstehen. Auch die Reinigung und das Entkalken sollten bei einer guten Espressomaschine einfach funktionieren.


Espressomaschinen Testsieger und Empfehlungen

DeLonghi EC 850M Espressomaschine Siebträger oder Pads IFD Milchschaumsystem, 15 Bar

DeLonghi EC 850M Espressomaschine Siebträger oder Pads IFD Milchschaumsystem, 15 Bar (bei Amazon ansehen)

Die Stiftung Warentest kürte im Test (12/2005) die AEG EA 130 Crema Espressomaschine zum Testsieger unter den Siebträger-Espressomaschinen. Die AEG Espressomaschine produziert einen schmackhaften Espresso, besonders für zwei Personen. Die günstige Kaffeemaschine eignet sich für selbstgemahlenen Kaffee und wenn es mal schnell gehen muss können auch Kaffeepads eingesetzt werden.

Unter den Kaffeevollautomaten konnte die Jura Impressa F70 Espressomaschine den Testsieg im Test der Stiftung Warentest (12/2005) erreichen. Jura Vollautomaten überzeugen in vielen Kaffeemaschinen Tests mit Vielseitigkeit und einfacher Bedienung. Neben Espresso sind bei einer Jura Kaffeemaschine auch andere Arten des Kaffees möglich, so können Sie sich auch mit einem Cappuccino oder Caffe Latte verwöhnen.

Die DeLonghi EC 850 Espressomaschine beweist Alltagstauglichkeit im Einzeltest des Coffee-Magazins (1/2012). Bei diesem Siebträger-Halbautomat muss man nicht auf den Charme eines Siebträgers verzichten und erhält trotzdem eine einfach zu bedienenden Kaffeemaschine.


Espressomaschinen Fazit

Echte Barista werden wahrscheinlich nur mit einer sehr guten Siebträgermaschine glücklich. Diese sind allerdings recht teuer und werden daher eher nur in der Gastronomie eingesetzt. Mit einem Espressomaschinen Testsieger kann man aber auch zuhause einen guten Espresso genießen.

Espressomaschine günstig kaufen? => aktuelle Angebote bei Amazon