Fritteuse Test

Princess Digitale Airfryer Heißluftfritteuse

Princess Digitale Airfryer Heißluftfritteuse (Quelle: Amazon)

Die „Fritöse“ bietet eine besonders schnelle und einfache Zubereitung von Speisen, wie zum Beispiel – die bei Kindern sehr beliebten Pommes, Chicken Nuggets oder Wiener Schnitzel. Besonders bei Pommes haben Fritteusen gegenüber dem Backofen große Vorteile. Es geht schneller aber auch das Ergebnis ist viel leckerer. Im Backofen sind Pommes entweder labbrig oder ausgetrocknet.

Natürlich kann man auch noch viele andere Speisen frittieren, wie zum Beispiel Fisch, Kartoffelecken, Gemüse, Hänchenkeulen und vieles mehr. Doch nicht jede Friteuse schneidet im Test gut ab. Hier im Friteusen Testbericht erfahren Sie worauf es beim frittieren ankommt.

Friteusen Vergleich:

Tristar FR-6935 Friteuse Delonghi F28311 Friteuse Clatronic FR 3195 Friteuse Princess 01182020 Friteuse Tefal YV9601 Friteuse
Modell Tristar FR-6935
Friteuse
Delonghi F28311
Friteuse
Clatronic FR 3195
Friteuse
Princess 01182020
Friteuse
Tefal YV9601
Friteuse
Bewertung 4,2/ 5 Sternen
29 Bewertungen
4,4/ 5 Sternen
240 Bewertungen
4,3/ 5 Sternen
227 Bewertungen
4,5/ 5 Sternen
73 Bewertungen
4,4/ 5 Sternen
431 Bewertungen
Typ Kaltzone Kaltzone Roto Kaltzone Heißluft Heißluft
Leistung 2000 W 1800 Watt 2000 Watt 1500 Watt 1400 Watt
Fassungsvermögen 3 Liter 1,2 Liter 4 Liter 3,2 Liter 1,5 kg
Temperatur 0°C – 190°C 150°C – 190°C 0°C – 190°C 0°C – 200°C 150°C
Garzonen 1 1 2 1 2
Vorteile
  • spülmaschinenfest
  • einklappbarer Handgriff
  • Ölablaufschlauch
  • Wärmeisolierte Außenwände
  • Antihaftbeschichtung
  • Überhitzungsschutz
  • herausnehmbarer Fettbehälter
  • Griffe
  • Überhitzungsschutz
  • spülmaschinenfest
  • Digitales Bedienfeld
  • Zeitschaltuhr
  • Frittieren ohne Öl
  • spülmaschinenfest
  • rotierender Rührarm
  • Frittieren ohne Öl
Preis ab 23,33 69,90 € 44,99 € 98,46 219,00 €
Kaufen amazon amazon amazon amazon amazon

 

Unterschiedliche Frittier-Technik

Fritteuse ist nicht gleich Fritteuse. Es gibt unterschiedliche Technik die zum frittieren eingesetzt wird. Hier eine kurze Erklärung über die unterschiedlichen Friteusen Varianten:

1) Herkömmliche Fritteusen, enthalten ein Behälter für das Fett welches dann durch Heizelemente im Boden des Behälters aufgeheizt wird. Vorteil: leichte Reinigung / Nachteil: Teile des Frittierguts welche sich ablösen sinken ab und werden verbrannt wodurch unangenehme Gerüche entstehen. Herkömmliche Fritteusen benötigen auch sehr viel Öl oder Frittierfett. => Friteusen Preisüberblick

Eine Unterart der „normalen“ Fritösen sind die „Mini Fritteusen“ welche meist nur eine Hand voll Pommes oder Nuggets frittieren können. Also nur etwas für Singles die ab und zu Heißhunger auf Fritten haben. => Mini Fritösen Preisüberblick

2) Kaltzonen-Fritteusen, haben ihre Heizelemente direkt im Ölbehälter so wird das Problem des Verbrennens von Lebensmittel Stücken minimiert und dadurch die starke Rauch und Geruchsentwicklung. Vorteil: weniger Rauch & Geruch / Nachteil: Das Reinigen der Heizspiralen ist umständlich. Auch diese Fritteusen verwenden viel Öl oder Frittierfett. => Kaltzonenfritteusen Preisüberblick

3) Rotier-Fritteusen, haben einen rotierenden Korb der immer nur zur Hälfte im Fett steckt. Dadurch wird wesentlich weniger Fett zum Frittieren benötigt und die Pommes und andere Lebensmittel werden besonders knackig. Vorteil: Weniger Öl bzw. Fett ist nötig und die Lebensmittel saugen sich nicht so mit Öl voll. => Roto-Fritteusen Preisüberblick

4) Heißluft-Fritteusen verwenden so gut wie kein Öl oder Frittierfett sonder nur ein Wirbelsturm an super heißer Luft. Aus geschmacklichen Gründen berichten viele zufriedene Kunden jedoch, dass man die Speisen vorher ein wenig Einölen sollte. Vorteil: es wird viel weniger Fett benötigt, damit wesentlich Kalorien armer / Nachteil: Es schmeckt zwar lecker aber halt nicht „original in Fett gebadet ungesund frittiert“. Auch der Preis ist wesentlich höher als bei normalen Fritösen. => Heißluft-Fritteusen Preisüberblick

Qualitätskriterien einer guten Fritteuse

Clatronic-Kaltzone-Fritteuse

Clatronic-Kaltzone-Fritteuse (Quelle: Amazon)

Wichtigstes Kriterium beim Test von Fritteusen ist die Sicherheit. Das Öl muss sich auf die gewünschte Temperatur exakt einstellen lassen, denn ab über 175 Grad entsteht Acrylamid, eine gesundheitsschädliche Substanz. Wichtig ist auch, dass die Außenwand sowie die Tragegriffe der Fritteuse nicht heiß werden um Verbrennungen zu vermeiden. Schnelles Erhitzen des Öls und gute Frittierergebnisse sind im Alltag wichtige Aspekte.

Beim Kauf sollte nicht unbedingt so sehr auf den Preis geachtet werden, denn billig ist nicht immer gut. Das Preis- Leistungs- Verhältnis muss stimmen. Ab 40 Euro bekommt man schon eine gute Friteuse wie z.B. die von Clatronic welche im Bild zu sehen ist. Nach oben hin sind natürlich keine Grenzen gesetzt.

Die Fritteuse sollte einfach zu benutzen sein, bitte auch darauf achten das sie nicht unangenehm riecht nach der ersten Anwendung, dann sofort zurückbringen. Des Weiteren sollte die Friteuse eine Kaltzone haben, die Größe muss stimmen und sie sollte einfach zu benutzen und zu reinigen sein. Achten Sie auch darauf, dass die Friteuse einen Korb hat, der bei geschlossenen Deckel, einfach zu senken und zu heben ist.

Fritteusen Testsieger und Empfehlungen

Tefal-YV9601-Heißluft-Fritteuse

Tefal-YV9601-Heißluft-Fritteuse (Quelle: Amazon)

Im Test vom ETM-Testmagazin (2/2013) konnte die Tefal FF1631 One Filtra Fritteuse mit der Note GUT (89,6%) abschneiden. Getestet wurden 9 Fritteusen von denen insgesamt 8 mit Gut abschneiden konnten. Es gibt also anscheinend wenige Wichtige Kriterien die von Herstellern missachtet werden. Letzten endes ist eine Fritteuse kein sehr komplexes Gerät. Aber die Fritteuse von Tefal kann auch vielen Amazon Kunden punkten, dementsprechend sind die Rezensionen oft sehr gut.

Das Verbrauchermagazin „Guter Rat“ kürt bei den Heißluft Friteusen den Philips Airfryer HD9220 zum Fritteusen Testsieger (4/2011). Die fettarme Zubereitung und die einfache Bedienung überzeugen ebenso wie die leichte Reinigung durch herausnehmbare Teile. Der integrierte Timer und die automatische Abschaltfunktion sind praktische Features, die Ihnen den Kochablauf erleichtern.

Ein absolut gutes Preis-Leistungs-Verhältnis liefert die Philips HD6158/55 Fritteuse. Sie wurde im ETM Testmagazin (Heft 9/2010) mit der Gesamtnote „Sehr Gut“ zum Fritteusen Testsieger gewählt. Der große Frittierkorb und der mehrschichtige Geruchsfilter sind die Pluspunkte dieses Gerätes.