Induktionskochfeld Test

Mia Induktionskochplatte einzell KochfeldIn modernen Küchen wird heute das Induktionskochfeld immer beliebter. Das Kochen auf einem Induktionskochfeld geht schneller und sparsamer als auf einem Cerankochfeld. Zudem wird nur das Kochgeschirr erhitzt und die eigentliche Platte wird nicht heiß. Induktionsfelder arbeiten mit Hilfe eines elektromagnetischen Wechselfeldes, das zwischen dem Boden des Topfes und des Kochfeldes aufgebaut wird. Voraussetzung hierfür ist jedoch Kochgeschirr aus Metall, am besten mit Eisenanteil, da hier der Energieverlust am geringsten ist. => Induktionskochplatten bei Amazon


Induktionskochfeld Arten

Bei Kochfeldern unterscheidet man grundsätzlich zwei Arten, Kochfelder, die direkt mit dem Backofen verbunden sind oder autarke Kochfelder, die unabhängig vom Backofen überall in der Küche platziert werden können. Wichtig bei der Auswahl des Induktionskochfelds sind die Anzahl der Kochstellen, die meisten Einbau-Induktionskochfelder werden mit 4 Kochstellen angeboten. Manchmal gibt es auch eine größere Bräterzone, auf der auch größere Kochgefäße Platz finden.

Unold Induktionskochplatte
Unold 8 Stufen
Induktionskochfeld

» Infos bei Amazon
Alaska Induktionskochfeld
Alaska Doppel-
Induktionskochfeld

» Infos bei Amazon
AEG 7400 Watt Induktionskochfeld
AEG 7400 Watt
Induktionskochfeld

» Infos bei Amazon

Die Anordnung der kleineren und größeren Kochstellen ist je nach Modell immer unterschiedlich und sollte auf die individuellen Bedürfnisse des Kochs/der Köchin abgestimmt werden. Neben klassischen Einbauinduktionsplatten, die in die Arbeitsplatte der Küche integriert werden, werden auch Autarke Einzel- oder Doppel- Induktionskochfelder angeboten, mit denen man die moderne Technologie auch ohne neuen Einbauherd nutzen und testen kann.

 

Induktionskochfeld Testkriterien und Qualitätsmerkmale

Hinweis: im Heft 2/2015 der Stiftung Warentest gibt es einen aktuellen Einbaukochfeld TEST. Diese Ergebnisse sind hier noch nicht berücksichtigt. => zum TEST der Stiftung Warentest

Sencor InduktionskochfeldIm Induktionskochfeld Test von Stiftung Warentest (9/2009) wurden 7 Induktionsfelder auf Herz und Nieren getestet. Testkriterium Nummer 1 war natürlich das Kochen selbst, Wärmeverteilung, Schmelzen und Warmhalten waren die Disziplinen. Aber auch wenn alle Kochfelder in Betrieb sind, muss ein Induktionskochfeld Testsieger noch ordentlich Leistung zeigen und auf allen Platten gleichmäßige Hitze liefern.

Auch die Handhabung der Induktionskochfelder sollte einfach funktionieren und die Kochplatte nach Benützung leicht zu reinigen sein. Ein niedriger Stromverbrauch und geringe Geräuschbelastung sind ebenfalls Voraussetzung für ein gutes Induktionskochfeld.
=> Induktionskochfelder bei Amazon

 

Induktionskochfeld Testsieger und Empfehlungen

AEG Induktions EinbaukochfeldDas leistungsstarke Induktionskochfeld AEG Electrolux 78001K-MN wurde zum Induktionskochfeld Testsieger von Stiftung Warentest (9/2011) gekürt. Die Wärmeverteilung auch bei Betrieb aller 4 Kochstellen ist vorbildhaft und auch in puncto Stromverbrauch und Schnelligkeit ist das AEG Kochfeld sehr gut.

=> Induktions-Einbaukochfelder bei Amazon

 

 

Wer die Induktionstechnologie gern einmal ausprobieren möchte ohne Unsummen auszugeben, ist mit der Unold Induktionskochplatte 58215 gut beraten. Amazon Kunden stellen dem 30 x 30 cm-Kochfeld im Praxistest ein gutes Zeugnis aus. Die Induktionsplatte eignet sich im Hausgebrauch ebenso, wie fürs Camping oder fürs Büro.
=> allein stehende Induktionskochplatten bei Amazon

Das Gorenje IS 742 AXC Autarke-Induktions-Kochfeld ist mit 77 cm Platz ein großes Kochfeld zum Einbau in die Arbeitsplatte. Das sensorbediente Induktionskochfeld verfügt über einen praktischen Timer, Überhitzungschutz und Kindersicherung. Mit der Power-Boost-Funktion geht das Kochen nochmals etwas schneller und spart Zeit bei eiligen Gerichten.

 

Tipp: Induktions-Adapterplatte statt neuen Topf

Tescoma Induktions Adapetrplatte für Induktionskochfelder und KochplattenNicht jeder Topf kann mit einem Induktionskochfeld verwendet werden. Grundsätzlich muss es ein magnetisches Metall sein. Aber das bedeitet NICHT, dass man sofort alle alten lieblings-Töpfe wegwerfen muss. Manchmal möchte man aber auch einfach etwas in einem Glas oder Keramik-Bräter aufwärmen.

Es gibt Induktions-Adapterplatten welche man auf die Induktionskochplatte legen kann und dann wie eine normale Herdplatte nutzen kann. Durch einen Abnehmbaren Griff kann die Adapter-Platte selbst im heißen Zustand bewegt werden ohne sich die Finger zu verbrennen.
=> Induktions-Adapterplatten bei Amazon


Induktionkochfeld Fazit

Moderne Kochfelder sind heutzutage richtige High-Tech-Geräte, mit Touchscreen oder Magnetbedienung macht das Kochen Spaß. Induktionskochfelder sparen zudem noch Zeit und Strom, ob sich die Einsparung durch die höheren Anschaffungskosten lohnt, liegt hauptsächlich an der Häufigkeit der Nutzung.


Induktionskochfeld Preisvergleich:

Unold Induktionskochplatte
Unold 8 Stufen
Induktionskochfeld

» Infos bei Amazon
Weber Grill Anzündkamin
Alaska Doppel-
Induktionskochfeld

» Infos bei Amazon
Weber Grillbibel
AEG 7400 Watt
Induktionskochfeld

» Infos bei Amazon

=> weitere Induktionskochfeld Modelle & Angebote