Kugelgrill Test – Holzkohle, Elektro, Gas

George Stephen war es 1952 Leid, dass das Fett das von seinem Grillgut in die Kohlen tropfte ständig die Kohlen zum Brennen brachte. Auch die unkontrollierbare Hitze seines Flachgrills ärgerte Stephens sehr. So erfand der Amerikaner den ersten Kugelgrill und legte damit den Grundstein für die Weber-Stephen Product Co und somit für die heute allzeit beliebten Weber Kugelgrills. Mit einem Pizza-Ring Einsatz kann man den Kugelgrill auch schnell in ein 1A Pizzaofen umfunktionieren. Heutzutage hat man die Wahl zwischen vielen Größen und Heiz-Systemen. Neben den traditionellen Holz und Holzkohle Modellen kann man sich auch für ein Kugel-Gasgrill oder Elektro-Kugelgrill entscheiden. Jede Variante hat Vor- und Nachteile.

Unter 50€:  Billig-Einsteiger und Mini Holzkohle Kugelgrills

Holzkohle-Kugelgrills um die50€

Holzkohle-Kugelgrills unter 50€ von Nexos, Landmann, Clictrade (Infos & Bewertungen)

Ein kleinen Mini-Kugelgrill gibt es schon für unter 20€. Wenn dieser Trocken gelagert wird, hält er auch lange. Bei einer Gartenparty ist so ein kleiner Holzkohlegrill jedoch schnell überlastet. Dafür kann man ihn auch schnell mal ins Auto oder Fahrradgepäckträger packen und beim Picknik Grillen.

Es gibt jedoch auch große Holzkohle-Kugelgrills die zum Teil den Original Weber Grills sehr ähnlich sehen. Der Grillchef von Landmann z.B. sieht dem Weber Modellen sehr ähnlich und kostet derzeit nur 35 Euro. Dafür gibt es kein eingebautes Thermometer und kein Aschekasten. Auch berichten Kunden in Tests, dass die Verarbeitung sehr billig ist und der Grill schon nach kurzer Zeit zu Rosten beginnt. Für 2-3 Sommer hällt so ein Billig-Grill jedoch. Wer also nur schnell ein günstigen Grill für den Sommer möchte, oder es allgemein mal mit einem Kugelgrill probieren mag kann damit für kurze Zeit glücklich werden.

Ein weiterer interessanter Billig-Kugelgrill ist das Modell XXL von Clictrade mit Abstellflächen links und rechts vom Kugelgrill. Wie nicht anders zu erwarten berichten auch hier Kunden, welche den Grill gekauft und getestet haben, dass die Verarbeitung sehr billig ist und eher nur für Gelegenheitsgriller geeignet ist. Wer also nur paar Mal im Jahr grillt und vorsichtig mit dem Grill umgeht, kann sich für so ein Grill für knapp über 50 Euro entscheiden.

Bis 100€: Gute Kugelgrills für Einsteiger

Holzkohle Kugelgrill unter 100 Euro von Weber, CS-Trading, Rustler

Holzkohle Kugelgrill um die 100 Euro von Weber, CS-Trading, Rustler (Infos & Bewertungen)

Für knapp über 100 Euro gibt es bereits einen echten Weber-Kugelgrill. Allerdings handelt es sich hier um das Einsteigermodell mit nur 47cm Durchmesser, ohne Thermometer und ohne Ascheauffangbehälter. Dafür ist die Qualität der Verarbeitung und Materialien sehr gut. In den meisten Kunden-Tests fallen Weber Kugelgrills sehr gut ab.

Von CS-Trading gibt es für unter 90 Euro einen Kugelgrill-Grillwagen mit Thermometer, Aschebehälter und Ablageflächen. Quasi also eine komplette Grillstation. Natürlich gibt es für den Preis keine qualitativen Materialien. Also sollte der Grill vor Sonne und Regen geschützt werden. Sonst fängt der Lack an zu brechen und das Metall zu rosten an. Auch die Temperaturregelung durch die Luftlöcher im Aschekasten und Deckel scheint laut Kunden Tests nicht gut zu funktionieren da die Löcher nicht dicht genug sind. Trotzdem kann dieser Grillwagen für viele gute Dienste leisten.

Für unter 100 Euro gibt es auch ein Modell von Rustler mit Aschebehälter und Thermometer im Deckel. Der Herstellernahme ist etwas seltsam da er ins Deutsche übersetzt „Roster“ heißen würde. Ein rostender Grill ist natürlich nicht so super. Nun, vielleicht ist der Name unglücklich gewählt. Leider gibt es für dieses Modell nur wenige Kunden Tests, so dass eine zuverlässig Aussage über die Qualität nicht gemacht werden kann. Die ersten Erfahrungsberichte sind jedoch vielversprechend.

Bis 200€: Holzkohle Kugelgrills mit Thermometer & Aschekasten

Holzkohle Kugelgrill bis 200 Euro von Rösle, Tepro, Outdoorchef

Holzkohle Kugelgrill bis 200 Euro von Rösle, Tepro, Outdoorchef (Infos & Preise)

Für um die 200 Euro gibt es bereits sehr gute Holzkohle Kugelgrills mit Thermometer und Aschekasten. Meist unterscheiden sie sich in spezial Funktionen, aufbau und Größe der Grillfläche. Der Deutsche Marken-Hersteller Rösle bietet für unter 170 Euro einen hochwertigen Kugelgrill mit 50cm Grillfläche. Tepro bietet ein Modell mit 53cm Durchmesser. Das Modell von OutdoorChef hat eine 54cm Grillfläche. Interessant ist beim Rösle Modell das 4 Bein Design, welches für mehr Stabilität sorgt. Beim Outdoor Chef dagegen gibt es 3 Rollen welche den Transport wesentlich einfacher machen.

ab 250 Euro: Profi Holzkohle Kugelgrill und Grillstationen

Holzkohle Kugelgrill ab 250 Euro Weber, Rösle, Weber Grillwagen

Holzkohle Kugelgrill ab 250 Euro Weber, Rösle, Weber Grillstation (Infos & Bewertungen)

Wer auf die beste Qualität wert legt wird sich ein Weber Kugelgrill kaufen. Der 57cm Weber One-Touch Premium Kugelgrill mit Aschekasten und im Deckel integriertem Thermometer bietet zu dem eine 10 Jahre Garantie. Dafür Kostet ein Weber Grill auch mehr als Billig-Modelle die nur ein Jahr halten. Derzeit gibt es den Weber Kugelgrill für ca. 300 Euro. Wer zusätzlich eine Ablage oder Seitentisch haben möchte kann sich ein Weber Beistelltisch dazu kaufen.

Der Deutsch Hersteller Rösle bietet auch hochwertige Kugelgrills zwischen 300 und 400 Euro. Wie auch die Weber Modelle wird für die Grillkugel porzellanemaillierter Stahl verwendet. Dieser ist extrem robust und langlebig. Das Design ist auch sehr schön. Durch der 4 Punkte Standfläche steht der Kuglegrill von Rösle sehr stabil. Auch gibt es hier Thermometer im der Abdeckhaube und ein Aschekasten an dem die Luftzufuhr zwecks Temeraturregulierung eingestellt werden kann.

Für ambitionierte Holzkohlegriller gibt es jedoch noch etwas besseres als einen einfachen Kugelgrill. Ein Weber Performer Grillwagen mit Arbeitsfläche, elektronischer Zündung mit Gaszündsystem und abnehmbaren Timer. Die Kohle kann bei dieser Grillstation also über die Gas Zündung durch einen einfachen Knopfdruck gezündet und vorgeglüht werden, ohne das man dabei stehen muss. Man braucht also kein Anzündkamin mehr. Einfacher geht es nicht. Die Weber Performer Grillwagen gibt es in der einfachsten Ausführung für rund 500 Euro, aber das Top Modell welches im Bild zu sehen ist, kostet schon fast 900 Euro. Wer regelmäßig für viele Personen grillt wird so eine Weber Grillstation lieben.

GAS Kugelgrill Varianten im Vergleich

Gas Kugelgrill Mini-Tischgrill, Standgrill, Grillwagen Vergleich

Gas Kugelgrill Mini-Tischgrill, Outdoorchef Standgrill, Rösle Grillwagen (Infos & Bewertungen)

Wer auf den Holzkohle-Rauch verzichten kann, sollte sich die Gas-Kugelgrill Optionen anschauen. Vorteile: kein lästiger Rauch, kein langes Holzkohle durchglühen und viel einfacher regulierbare Themperatur durch die Gaszufuhr. Einfach Gas aufdrehen, Zündknopf drücken, Fleisch vorbereiten und los gehts mit dem Grillen. Wenn man fertig ist, einfach Gas abstellen und der Grill ist schnell wieder kalt. Man muss nicht warten bis alle Kohlen durchgebrannt sind. Da kann man selbst auf dem Balkon grillen, da keine Nachbarn durch den Rauch belästigt werden. Auch muss man keine Asche beseitigen. Eine saubere Lösung.

Wer nur wenig Stauraum hat oder vielleicht lieber einen Mini-Tischgrill haben mag, findet im Mini-Kugelgrill von Outdoorchef ein guten Gasgrill. Das Modell kostet derzeit ca. 250 Euro. Im vergleich zu den eierförmigen Weber Tisch-Gasgrills ist das jedoch noch sehr günstig. Dieser Grill bietet eine 39,5 cm Durchmesser Grillfläche. Der Deckel verfügt ein Scharnier zum öffnen und ein integriertes Thermometer. Optional gibts diesen Mini-Grill auch mit Grillstation unterbau welche Platz für eine Gasflasche zum unterstellen hat.

Mit 180 Euro ist der drei Bein Gas-Kugelgrill von Outdoorchef ein spartanisches Einsteigermodell. Im gegensatz zu vielen anderen Kugelgrill Modellen bietet Outdoorchef hier keinerlei Räder an den Standbeinen sondern nur flache Metallfüße. Vielleicht verbessert das die Standsicherheit. Schön ist, dass dieses Modell nicht nur im langweiligen schwarz sondern auch in weißer Farbe zu haben ist. Auch bei diesem Kugelgrill ist die Grillfläche mit unter 40 cm relativ klein.

Wer Wert auf Qualität legt und ein durchdachten Gasgrillwagen haben möchte, wird beim Deutschen Markenhersteller Rösle gut bedient. Mit 57cm Durchmesser und zwei separaten Gasbrenner ringen, kann dieser Kugelgrill viel mehr grillen als die 40cm Modelle. Die Temperatur kann zwischen 100°C und 300°C reguliert werden. Das Thermometer im Scharnier-Deckel zeigt die Innentemperatur exakt an. Sehr schön ist auch die Gasflaschenhalterung unter dem Kugelgrill. Leider muss man die Gasflaschen-Abdeckhaube, welche die Gasflasche vor Überhitzung durch Sonneneinstrahlung schützt separat kaufen. Für die Qualität muss man jedoch auch ca. 330 Euro ausgeben. Dafür hat man aber ein guten Gasgrill der lange Spaß macht. Auch in Kunden-Testberichten schneidet dieser Gasgrill meist gut ab.

Wer jedoch einen Gasgrill kaufen möchte sollte nicht unbedingt an der Kugelform festhalten. Andere Gasgrills sind womöglich besser als die hier genannten Kugelgrill Varianten. => Gas Grill Vergleich lesen

Elektro-Kugelgrill – Das ist kein echtes Grillen!

Outdoorchef CITY 420 E schwarz BBQ Elektrogrill Kugelgrill

Outdoorchef CITY 420 E schwarz BBQ Elektrogrill Kugelgrill (Infos & Bewertungen)

Natürlich gibt es allerlei Elektrische Grills, wer aber die Vorteile des indirekten Grillens mit dem Kugelgrill nutzen möchte kann sich auch einen Elektro-Kugelgrill zulegen. Der Vorteil ist: es gibt keine Gefahr durch feuer, gas oder heiße Holzkohle. Man kann den Grill theoretisch auch innen einsetzen. Wie bei elektrischen Herdplatten auch, muss man den Grill nur am Strom anschließen und kann nach einer kurzen Aufwärmphase mit dem Grillen starten. Elektrogrills haben jedoch diverse Nachteile.

Variante 1: Heizstäbe mit Hitzereflektor (bedingt empfehlenswert)

Der Hersteller Outdoorchef bietet einen Kugel-Standgrill mit Heizstäben und Hitzereflektor an. Hier grillt man wie bei anderen „billig-Elektrogrills“ auch über Heizstäben welche durch herabtropfendes Fett, entzünden können und mit der Zeit sehr unansehnlich werden. Der Preis liegt bei 200 Euro. Ob das indirekte elektrische Grillen so viel wert ist, ist fraglich. Es gibt nur wenig vorteile gegenüber einem elektrischen Backofen. Aber wer sich einreden kann, das Grillen mit Elektrogrill genau so cool ist wie grillen mit Gas oder Holzkohle der kann sich so ein Grill kaufen.

Variante 2: Elektrische Grillplatten (kein unterschied zur Grillpfanne)

Es gibt viele Elektrische-Kugelgrill Varianten die quasi durch Antihaftbeschichteten-Grillplatten mit Abdeckhaube bestehen. Diese Grills geben quasi nur die Illusion des Grillens. Eine Gusseisen Grillpfanne auf dem E-Herd bietet bessere Ergebnisse. Zudem geben Antihaftbeschichtungen bei hohen Temperaturen giftige Gase ab. Also auf jeden Fall eher an der frischen Luft benutzen. Aber wieso sollte man sich da extra ein sperrigen Standgrill kaufen wenn es eine Grillpfanne genau so gut oder besser kann?

Holzkohle, Gas oder Elektrischer Grill?

Jeder hat seine Vorlieben und jede Heiz-art gibt es Vor- und Nachteile. Für viele ist nur das Grillen mit Holzkohle die richtige Methode Fleisch zuzubereiten. Es gibt sowohl große Weber Standgrills in der bekannten Kugel Form oder Mini-Kugelgrills die so aussehen wie ein kleiner Satelit. Hier ist u.a. die Frage, wieviel Platz man hat, wieviel Grillgut man gleichzeitig grillen möchte und wie Mobil der Holzkohle-Grill sein soll. Wer mit Holzkohle grillen möchte wird eine Anzündkamin oder Elektrischen-Grillanzünder viel mehr Freude am Grillen haben. Trotzdem ist Holzkohlegrillen wesentlich aufwändiger,rauchiger und dauert länger als Grillen mit Gas- oder Elektrogrill.

Es gibt auch Gas-Kugelgrills. Das lästige und Zeitaufwändige Kohle verglühen entfällt hier. Gas auf, Funken klicken und der Grill heizt sich auf. Nach paar Minuten kann man ganz ohne Kohlerauch sauber grillen. Auch kann man die Temperatur durch die Gaszufuhr viel besser regulieren als bei Holzkohle Grills. Die meisten Gasgrills verfügen über eine Haube, also gibt es im Vergleich zu anderen Gasgrills nur wenig Gar-Vorteile durch die Kugel Form. So ein Kugelgrill nimmt jedoch weniger Platz weg, als eine „normale“ Gasgrillstation. Außerdem kann hier ein Pizzastein-Einsatz besser verwendet werden, falls man den Grill auch als Pizzaofen verwenden möchte. Ein Nachteil ist, dass man auf schwere Gasflaschen angewiesen ist, und diese sicher gelagert werden müssen.

Schnell mal den Grill auf dem Balkon oder der Terrasse anwerfen und kurz was Grillen ohne viel Aufwand geht am einfachsten mit einem Kugel-Elektrogrill. Natürlich dauert es paar Minuten bis der Grill heiß ist, aber dafür gibts kein Rauch-Problem der Nachbarn ärgert oder das gesamte Haus verraucht. Auch braucht man  Am besten sind die Modelle mit Heizreflektor. Der Nachteil ist, dass Elektrogrills meist nicht so heiß werden wie Gas oder Holzkohlegrills und man ist auf einen Stromanschluss angewiesen. Aber Elektro-Grillen ist kein echtes Grillen!

Kugelgrill Vorteile

  • In einem Kugelgrill können auch größere Fleischstücke, Braten oder ganze Hähnchen zubereitet werden.
  • Auch indirektes Grillen ist mit einem Kugelgrill möglich. Das Grillgut wird von allen Seiten von Hitze umgeben und durch eine Wasserschale gibt es im Inneren des Grills eine hohe Luftfeuchtigkeit, die für zartes und saftiges Fleisch sorgt.
  • Die Kohle wird nicht durch herabtropfendes Fett entzündet, somit werden auch gesundheitsgefährdende Stoffe vermieden.
  • Auch ein Anbrennen des Fleisches ist selten.
  • Durch das Belüftungssystem unter den Kohlen bekommen diese mehr Sauerstoff und liefern daher eine lange und beständige Hitze.


Kugelgrill Varianten

Bei Kugelgrills werden unterschiedliche Größen, die von ca. 30 cm bis zu fast einem Meter reichen. Besonders wenn man das indirekte Grillen nutzen will, sollte man beim Kauf mindestens einen Durchmesser von 47 bzw. 57 cm wählen. Dies bringt auch Vorteile, wenn man hin und wieder mehrere Freunde oder Verwandte bewirtet. Mittlerweile gibt es Kugelgrills nicht nur zur Befeuerung mit Holzkohle sondern auch als Elektrokugelgrill oder Gaskugelgrill.

Kugelgrill Hersteller

Aus den USA kommt der wohl berühmteste Kugelgrill, der auch in Europa schon auf Siegeszug ist. Es ist der Kugelgrill der Firma Weber. Aber auch andere Hersteller haben sich mit dem Verkauf von Kugelgrills einen Namen gemacht: Landmann, Tepro, Grillchef, BBQ Collection, Steba, Rösle oder auch Outdoorchef.

Kugelgrill Testkriterien und Qualitätsmerkmale

Im Kugelgrill Test wurde als wichtigstes Testkriterium das Grillen, also Anheizen, Bräunung, Schnelligkeit und Grillkomfort bewertet. Testkriterien im Bereich Handhabung waren Aufbau, Transport und Reinigung des Kugelgrills. Bei der Sicherheit müssen Kugelgrill Testsieger beweisen, dass sie über ausreichend Standsicherheit und keine zu heißwerdenden Flächen verfügen.

Kugelgrill Testsieger und Empfehlungen

Die Zeitschrift ETM Testmagazin (5/2010) verlieh einem Klassiker unter den Grills den Titel „Kugelgrill Testsieger“ – Weber One Touch Premium. Der Holzkohle Kugelgrill überzeugte die Tester durch die hochwertige Verarbeitung und die große Grillfläche. Aber auch die gleichmäßige Grilltemperatur und die komfortable Bedienung des Weber Kugelgrills wurden positiv bewertet.

Auch die Zeitschrift „Selbst ist der Mann“ testete im Heft 6/2012 neun Griller. Der BBQ Kugelgrill von Rösle konnte in diesem Test den begehrten Titel Kugelgrill Testsieger für sich beanspruchen. Der 50cm Grill mit integriertem Deckelthermometer und klappbaren Grillrost sorgt für bequemes Grillen. Auch der extragroße Garraum ist praktisch fürs indirekte Grillen von großen Bratenstücken.

Der Kugelgrill Steba VG 250 vereint die Vorteile eines Kugelgrills mit denen eines Elektrogrills. Der Elektro-Kugelgrill Testsieger des ETM-Testmagazins (6/2010) überzeugt mit guter Grillleistung und einem langen Stromkabel. Der Steba Grill kann sowohl als Standgrill als auch als Tischgrill für den Balkon verwendet werden.

Leider gibt es mehr Kugelgrills auf dem Markt als Stiftung Warentest oder andere Test Magazine regelmäßig Testen könnten. Auch ändern sich die Kugelgrill Modelle fast jedes Jahr. Oft ist es also sinnvoll sich Kunden-Erfahrungsbereichte durchzulesen um zu erfahren welche Modelle im echten Grill-Test am besten abschneiden.
=> Kugelgrill Modelle & Bewertungen vergleichen (Amazon)