Raclette Party Plan von A bis Z

Racelette Party BuchWenn Sie Gäste einladen und keine Ideen haben, was Sie kochen sollen – mit einer Raclette-Party sind Sie immer gut dabei. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Sie müssen kein begeisterter Koch sein, um Ihre Gäste zu verwöhnen. Nehmen Sie sich einfach die nachfolgenden Tipps zu Herzen und Sie werden bei Ihren Freunden voll ins Schwarze treffen.

Vorbereitung – die Ruhe vor dem Sturm

Vorbereitung beim Raclette-Essen ist das A und O. Je besser Sie vorbereitet sind, desto mehr Spaß und Gourmet-Erlebnis werden Ihre Gäste haben. Beim Raclette haben Sie als Gastgeber die Möglichkeit alles in Ruhe vorzubereiten, somit können Sie Ihre Gäste entspannt willkommen heißen. Alles fein säuberlich gewaschen und mundgerecht vorbereitet warten die Zutaten nur mehr auf die heiße Steinplatte gelegt zu werden. Die Vorbereitungsarbeit kann schon eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen, aber Sie können sich die Zeit besser einteilen, als wenn Sie für 10 Personen frisch kochen. Je nachdem welches Raclette Sie besitzen, können bis zu 6 Personen verköstigt werden. Sollte Ihre Platte doch zu klein sein, haben Sie die Möglichkeit einfach ein zweites Raclette-Gerät aufzubauen, somit muss niemand lange warten.

Beim Raclette ist so gut wie alles möglich, es lassen sich sehr leicht Zutaten für jeden Geschmack finden. Ob herzhaft oder süß – der Kreativität sollten keine Grenzen gesetzt werden. Auch eine tolle Idee: Versuchen Sie Ihre Zutaten saisonal zu besorgen: Im Herbst schmecken vorgekochte Maroni im Schälchen mit Käse überbacken zum Beispiel ganz besonders lecker. Auch könnte man mit Kürbiswürfelchen experimentieren.

Hier noch ein paar Ideen für Ihre Zutatenliste:

Traditionelle Zutaten – das Original:

  • Verschiedene Fleischsorten, bereits mundgerecht geschnitten
  • Würstel
  • Speck
  • Raclette-Käse
  • Zwiebel und Perlzwiebel
  • Paprika
  • Mais
  • Kleine, gekochte Kartoffeln
  • Peperoni
  • Zucchini (Knoblauch nicht vergessen!)

Vegetarisch:

  • Spargel
  • Brot mit Spiegelei
  • Lauch
  • Couscous mit Käse überbacken
  • Pilze
  • Tomate
  • Blanchierter Brokkoli
  • Fenchel

Asiatisch:

  • Gekochte Eiernudeln
  • Sojasprossen
  • Maiskölbchen

Meeresfrüchte:

  • Garnelen
  • Thunfisch
  • Krabben
  • Lachs

Süßes für das Schälchen:

  • Ananas
  • Banane
  • Pfirsich
  • Mandarine
  • Honig
  • Crépe

Egal für welche Zutaten du dich entscheidest, viel Spaß bei der Racelett Party. 🙂